Fromm AP 250

Fromm AP 250 Bild 1
Abb. 1 / Airpad-Maschine Fromm AP 250
Fromm AP 250 Produktvideo 1
Abb. 2 / Zum Produktvideo Bild anklicken
kostenloses Informationsmaterial anfordern /
*Unsere Angebote richten sich ausschließlich an Geschäftskunden

Anwendungsbeispiele /

Brüninghaus Airpad 250 Bild 1

Das könnte Sie auch interessieren /

Material / Zubehör

Luftpolsterfolien

Arbeitsweise
Mittels der aufgezogenen Folienrolle mit einer Breite von 210 mm, welche einseitig geöffnet ist, werden im Rahmen eines Produktionszyklus unterschiedlich große Polster produziert.

Die Länge dieser Polster ist über die Bedieneinheit vorzuwählen; die Minimallänge beträgt 120 mm (x 210 mm Folienbreite), die Maximallänge beträgt 400 mm (x 210 mm Folienbreite).

Die Maschine AIRPAD AP 250 ist mit einem Polsterkettensystem ausgerüstet. Das bedeutet, dass je nach Füllstoffnotwendigkeit einzelne Polster produziert werden, oder Polster in einer Zusammenkettung von 1 – 999 Stück. Die vorgewählte Polsterkette wird nach Erreichen der eingestellten Polsterzahl getrennt, anschließend erfolgt die weitere Produktion von Polsterketten gem. Vorgabe.

Die Perforationsstärke kann je nach Notwendigkeit eingestellt werden. Die Schweißnähte werden durch Wärmeimpulse erzeugt.

Die Luftpolstermaschine AIRPAD AP-250 benötigt keinen Druckluftanschluss. Die Luftzufuhr in die einzelnen Polster erfolgt durch ein ausgeklügeltes Ventilatorsystem.

Vorteile der AIRPAD AP 250:

  • Keramikschweißbacke
  • Tischmodell
  • äußerst platzsparend
  • individuell einstellbar
  • leicht bedienbar
  • Folienwechsel nimmt nur kurze Zeit in Anspruch
  • hohe mechanische Belastbarkeit der Folienpolster
  • Folienpolster sind mehrfach wieder verwendbar
  • Gesamteinsparung gegenüber herkömmlichen Polstersystemen bis zu 50 %
  • Einzelkissenproduktion / Kettenkissenproduktion, Bedarf auf Knopfdruck